Wenn der Druck zu groß wird: Beckenbodenschwäche und Inkontinenz bei Frauen

Datum:

Ort: Personalcafeteria Mommsenstrasse 24 90491 Nürnberg

Referentin:

Dr. med. Melanie Pimentel, Fachärztin für Frauenheilkunde

Eine Beckenbodenschwäche kann aus vielen Gründen entstehen. Zu den besonders unangenehmen Folgen zählt in vielen Fällen eine zunehmende Inkontinenz. Insbesondere bei Frauen ist eine nachlassende Funktionsfähigkeit des Beckenbodens eine normale Begleiterscheinung des Alterungsprozesses. Den meisten Betroffenen einer Beckenbodenschwäche kann man mit verschiedenen Behandlungsmethoden gut helfen. 

Der Eintritt ist frei, bitte melden Sie sich aufgrund der begrenzten Anzahl von Plätzen an unter 0911 5699-0

25/09/2019 01/01/1970 Mommsenstrasse 24
Wenn der Druck zu groß wird: Beckenbodenschwäche und Inkontinenz bei Frauen
Mommsenstrasse 24
Nürnberg, 90491

Referentin:

Dr. med. Melanie Pimentel, Fachärztin für Frauenheilkunde

Eine Beckenbodenschwäche kann aus vielen Gründen entstehen. Zu den besonders unangenehmen Folgen zählt in vielen Fällen eine zunehmende Inkontinenz. Insbesondere bei Frauen ist eine nachlassende Funktionsfähigkeit des Beckenbodens eine normale Begleiterscheinung des Alterungsprozesses. Den meisten Betroffenen einer Beckenbodenschwäche kann man mit verschiedenen Behandlungsmethoden gut helfen. 

Der Eintritt ist frei, bitte melden Sie sich aufgrund der begrenzten Anzahl von Plätzen an unter 0911 5699-0

Zurück

TGE - gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser  (Niederbronner Schwestern) X