Sektion Gefäßchirurgie der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

in der Sektion Gefäßchirurgie behandeln wir Erkrankungen der Arterien und Venen. Sollte eine Operation notwendig werden, versuchen wir diese möglichst wenig invasiv zu gestalten. Um dieses Ziel zu erreichen, kombinieren wir den Eingriff zum Beispiel mit Katheterverfahren. Manchmal ist aber auch die sogenannte. konservative Therapie die bessere Option.

Für jeden Patienten und jede Patientin wählen wir die beste individuelle Behandlungsmethode aus. Sie sollen die Vor- und Nachteile der möglichen Behandlungsalternativen kennen, um selbständig entscheiden zu können. Die dafür erforderliche Information und Beratung erhalten Sie von uns in verständlicher Art und Weise.

Dabei arbeiten wir hier am Haus mit weiteren Fachabteilungen zusammen, wie dem Herzzentrum, der Klinik für Gastroenterologie, dem Dialysezentrum oder dem Radiologisch-Nuklearmedizinischen Zentrum (RNZ). Denn viele Patienten und Patientinnen mit Durchblutungsstörungen haben weitere Gesundheitsprobleme, wie zum Beispiel Herzkrankheiten und Stoffwechselerkrankungen. Gerade sie betreuen wir interdisziplinär und im besten Sinn des Wortes "ganzheitlich".

Auch wenn wir nicht alle Erkrankungen heilen können, wollen wir Ihre Lebensqualität verbessern und Sie zufrieden entlassen.

Vereinbaren Sie gerne einen Termin in unserer Sprechstunde, Telefon 0911 5699-296

Ihr

Dr. med. Axel Stübinger

Leiter Sektion Gefäßchirurgie

Dr. med.
Axel Stübinger
Sektionsleiter Gefäßchirurgie
Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Mommsenstraße 24 90491 Nürnberg

Unser Leistungsspektrum:

  • Behandlung von Engstellen der Halsschlagader (Carotischirurgie) um einen Schlaganfall zu verhindern.
  • Versorgung von Dialysepatientinnen und –patienten mit einem Dialysezugang (Shuntchirurgie)
  • Behandlung von Durchblutungsstörungen aufgrund von Verengungen und Verschlüssen von Gefäßen in Beinen und Armen (pAVK)
    Hier wenden wir alle Arten von Bypassverfahren an bis hinunter zu den Fußarterien sowie Aufdehnungen von Gefäßverengungen (Ballondilatation) und dem Einsetzen von kleinen Metallgittern (Stents)
  • Konservative und operative Behandlung des diabetischen Fußes

Diagnostische Verfahren:

  • Durchblutungsmessungen an den Beinen
  • Ultraschall-Farbdarstellung (Duplexsonographie) der Halsarterien, Arm- und Beingefäße und der Bauch- und Beckenschlagadern
  • Ultraschall-Kontrastmitteluntersuchung, v.a. zur Nachsorge nach minimal-invasiver Versorgung von Bauchaortenaneurysmen
  • CT und MRT-Darstellung der Arterien (in Kooperation mit dem RNZ)
TGE - gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser  (Niederbronner Schwestern) X

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen