Allgemeines zur operative Behandlung

Alle Operationen werden - wenn möglich - mit modernster minimal-invasiver Technik durchgeführt. Das Krankheitsbild kann es aber erfordern, dass ein Bauchschnitt bei der Operation notwendig wird.

Je nach Schwere der Operation und dem Ausmaß der Vorerkrankungen kann danach ein Aufenthalt auf der Intensivstation für mehrere Tage notwendig sein.

Bei adäquater Schmerztherapie meist mittels Schmerzkatheter am Rückenmark (PDK) kann sofort mit der Mobilisierung des frisch operierten Patienten durch die Physiotherapie begonnen werden. Die Nahrungsaufnahme wird möglichst kurz unterbrochen und schnellstmöglich nach der Operation wieder begonnen.

Notwendige Rehabilitationsbehandlung werden von uns noch während des stationären Aufenthaltes eingeleitet. Nach der Operation ist die schnelle Wiedereingliederung des Patienten in seinen Alltag und häuslichen Umgebung sehr wichtig. Wir versuchen stets, einen möglichst kurzen stationären Aufenthalt der Patienten zu unterstützen.

TGE - gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser  (Niederbronner Schwestern) X

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen