Informationen zu Besuchen im St. Theresien-Krankenhaus

Besuche bei unseren Patient*innen sind unter gewissen Einschränkungen möglich

Auch nach dem Wegfall der meisten Corona-Maßnahmen gelten für Krankenhäuser besondere Regelungen für Besucherinnen und Besucher:

Wenn Sie zu Besuch kommen wollen, dann bringen Sie bitte einen tagesaktuellen, negativen Corona-Schnelltest mit (nur von einer öffentlichen Teststation) oder einen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden)

Um unsere Patient*innen und Mitarbeiter*innen weiterhin bestmöglich zu schützen, gelten folgende Regelungen:

  • Alle stationären Patient*innen dürfen ab dem ersten Tag ihres Klinikaufenthalts einmal täglich von einer Person ab 16 Jahren für eine Stunde Besuch empfangen. Ausnahmen gelten für Väter/Partnerinnen auf der Wochenstation und bei Schwerkranken und Sterbenden nach Absprache mit den behandelnden Ärzt*innen.

  • Bitte füllen Sie in der Eingangshalle zunächst einen Fragebogen aus mit dem wir Symptome einer möglichen Covid-Erkrankung abfragen. Wenn möglich, laden Sie sich bitte diesen Fragebogen hier runter und bringen Sie ihn schon ausgefüllt mit. Melden Sie sich dann bitte an unserer Infothek in der Eingangshalle an und legen Sie den Nachweis über einen negativen Antigen-Schnelltest vor, der maximal 24 Stunden alt ist oder alternativ über einen PCR-Test, der maximal 48 Stunden alt ist. Das gilt auch, wenn Sie vollständig geimpft oder genesen sind. Bitte halten Sie auch Ihren Personalausweis bereit.
    Für einen aktuellen Schnelltest können Sie unser Testmobil auf dem Parkplatz vor der Notaufnahme nutzen (Öffnungszeiten ab 21.03. täglich von 5.30  Uhr bis 17 Uhr).
  • Die üblichen Schutzmaßnahmen gelten natürlich weiterhin: sollten Sie Symptome einer Covid-19-Erkrankung haben, dürfen Sie das St. Theresien-Krankenhaus nicht betreten. Während der gesamten Besuchsdauer ist das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht und die Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten.

  • Die Besuchszeiten sind von 14 bis 18 Uhr. Letzter Einlass ist um 17 Uhr.

  • Für die Patient*innen in unseren Sprechstunden ändert sich nichts: Sie können Ihre Termine weiterhin wahrnehmen, wenn Sie einen tagesaktuellen, negativen Schnelltest oder PCR-Test vorlegen – unabhängig vom Impfstatus. Auch Patient*innen in den Sprechstunden müssen weiterhin eine FFP2-Maske tragen und die Abstands- und Hygieneregeln einhalten. Nur wenn es unbedingt notwendig ist, darf eine Begleitperson mitkommen, ansonsten wird darum gebeten, die Sprechstunden allein aufzusuchen.

Besuchsregelungen bis 20.03.2022:

Aufgrund der Corona-Infektionszahlen in Nürnberg schränken wir Besuche bei Patient*innen im St. Theresien-Krankenhaus weiterhin ein. Damit wollen wir verhindern, dass sich das Corona-Virus in unserem Haus durch Besucher*innen verbreitet.

Bitte halten Sie telefonisch Kontakt zu Ihren Angehörigen. Gerne können Sie sich auch über unsere Mitarbeiter*innen auf Station nach Patient*innen  erkundigen. Um unsere Telefonzentrale (0911 5699-0) zu entlasten, bitten wir Sie, direkt mit der Station Kontakt aufzunehmen:

Station M1: 0911 5699-3410

Station M2: 0911 5699-3090

Station M3: 0911 5699-3110

Station M4: 0911 5699-3130

Station C2: 0911 5699-4150

Station B3: 0911 5699-3430

Station B5: 0911 5699-3460

Premiumstation: 0911 5699-4160

Station R1 - Geriatrische Reha: 0911 5699-3070

Intensivstation: 0911 5699-3220

Ausgenommen vom Besuchsverbot sind schwerkranke Menschen und Begleitpersonen im Kreißsaal und auf der Wochenstation (Partner/Partnerinnen dürfen einmal am Tag für drei Stunden zu Besuch kommen). In besonderen Situationen - z.B. bei langen Krankenhausaufenthalten von mehr als drei Wochen - sind Besuche in Absprache mit dem jeweiligen Chefarzt möglich. Wenden Sie oder Ihre Angehörigen sich dafür bitte an die jeweilige Station.

Patient*innen mit Termin in den Sprechstunden, Besucher*innen in Ausnahmefällen und Väter auf der Wochenstation müssen beim Eintritt ins St. Theresien-Krankenhaus bereithalten:

Einen Personalausweis

Ein aktuelles, negatives Testergebnis (PCR-Test, der maximal 48 Stunden vor dem Besuch vorgenommen wurde oder ein Antigen-Schnelltest, der vor maximal 24 Stunden von medizinisch geschultem Personal vorgenommen wurde), mit einer personalisierten Bescheinigung in Papierform oder
digital. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Und wenn vorhanden:
Impfpass zum Nachweis des vollständigen Impfschutzes (ab 14 Tage nach abschließender Impfung) oder Dokumentation Zweitimpfung (offizielles Dokument des Bayerischen Impfzentrums) oder im Fall einer überstandenen COVID-19-Infektion: Nachweis des positiven PCR-Testergebnisses, welches mindestens 28 Tage alt und nicht älter als sechs Monate ist.

Vor dem Eingang unserer Notaufnahme befindet sich eine öffentliche Teststation, auch die Niederbronner Apotheke in der Mommsenstraße 22 bietet Schnelltests an, Anmeldung unter Tel. 0911 5692-450

Wir sind auch in der Corona-Pandemie für Sie da sind! Im Zweifel können Sie gerne in der jeweiligen Klinik bzw. Sprechstunde anrufen – wir geben Ihnen gerne weitere Informationen.

Abgabe von persönlichen Gegenständen für die Patient*innen 

Wir möchten Ihnen weiterhin den Austausch von persönlichen Gegenständen wie Kleidung, Büchern usw. ermöglichen: Angehörige können gepackte Taschen, Trolleys usw. an unserer Information am Haupteingang abgeben bzw. sie können dort auch Taschen in Empfang nehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an unser Personal auf den Stationen. Wir nehmen keine Speisen und Getränke für Patient*innen entgegen.

Die persönlichen Gegenstände werden nicht aufgelistet und nicht dokumentiert. Sollten in Ausnahmefällen Wertgegenstände unvermeidbar ausgetauscht werden müssen, geschieht dies ausdrücklich in Eigenverantwortung der Patient*innen und Angehörigen. Eine Haftung des St. Theresien-Krankenhauses Nürnberg wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe! 

Hinweis für unsere Patient*innen in den Sprechstunden

Bitte kommen Sie so weit wie möglich alleine. Falls Sie eine Begeleitperson benötigen, sprechen Sie dies bitte bereits bei der Terminvereinbarung zur Sprechstunde ab.

Bitte kommen Sie pünktlich zu Ihrem Termin. Ein früheres Eintreffen ist nicht erwünscht, damit die Zahl der Wartenden klein bleibt.

Bitte kommen Sie mit einer FFP2-Maske ins Haus und desinfizieren Sie sich am Eingang bitte die Hände. 

Im Wartebereich finden Sie Plakate mit unseren Hygieneregeln. Bitte halten Sie diese strikt ein.

Betreten Sie im St. Theresien-Krankenhaus nur die Bereiche, in die Sie einbestellt wurden oder die Ihnen im Ablauf vorgegeben sind. Für unsere Stationen gilt weiterhin ein Besuchsverbot. 

Vielen Dank!

TGE - gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser  (Niederbronner Schwestern) X

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen